Gottesbeweis(-versuch): Das kosmologische Argument. Mit Sebastian Gäb

Eine online-Vorlesung über Thomas von Aquins kausaltheoretisches und Leibniz’ kontingenztheoretisches Argument. Für akademisch Interessierte. Präzise, anspruchsvoll, spannend, ausführlich. Und lange: eine Dreiviertelstunde! Kleine Übung für Scharfdenker. Mit Prof. Dr. Sebastian Gäb.

…und in welchem Zusammenhang steht das zum Schweizerpsalm? Die ganze erste Strophe des Schweizerpsalms ist so etwas wie ein kosmologischer Gottesbeweis(-versuch). Der Text behauptet, dass die Schönheit des Kosmos auf Gott hinweise. Aus der Betrachtung der Natur folgt eine Ahnung von Gott:

«Trittst im Morgenrot daher,
Seh’ich dich im Strahlenmeer,
Dich, du Hocherhabener, Herrlicher!
Wenn der Alpenfirn sich rötet,
Betet, freie Schweizer, betet!
Eure fromme Seele ahnt
Eure fromme Seele ahnt
Gott im hehren Vaterland,
Gott, den Herrn, im hehren Vaterland.»

Sebastian Gäb kosmologisches Argument