No Woman, No Cry. Die weinende Mutter. Das Bild, das sich in deiner Seele einbrennt.

🟦 Das Bild: Tränen und Elefantenmist

Liebe Mitglieder, liebe Freunde

Heute zeigen wir ein Bild mit einer etwas speziellen Zutat: Elefantenmist. Kein Witz! Das Bild ist umwerfend eindrücklich, ein Meisterwerk, und es steht in einem weltbekannten Kunstmuseum in London. «No Woman, No Cry»: Portrait einer weinenden Frau. Warum weint sie? Und warum ist diese trauernde Mutter so etwas wie eine «ewige Wahrheit»? Davon handelt das neue Wort zum Sonntag.

Zum Video: Bild unten anklicken.

🟦 Kreative Sommerpause

Wir brauchen eine Pause, um aufzutanken und neue Bildideen zu finden. Darum gibt’s im Juli kein neues Wort zum Sonntag. (Die Mitgliedschaften sind dafür einen Monat länger gültig.) Wir empfehlen: Schau Dir stattdessen ein «altes» Wort zum Sonntag an: auf unserer Internetseite auf Video klicken, dort finden sich die früheren Sonntagsworte. Vielleicht hast Du ja mal eins verpasst?

Übrigens: Wir liegen nicht auf der faulen Haut. Dieses Jahr produzieren wieder einen neuen Adventskalender! Ein aufwendiges Projekt, finanziell und zeitlich – auch dafür brauchen wir Zeit im Juli. Gelegentlich veröffentlichen wir dazu eine kleine Sondersendung… lass Dich überraschen.

Mit guten Wünschen für schöne, warme und erholsame Sommerferien grüssen herzlich Gottfried Locher und Team

🟦 PS. Hier kann man jederzeit die Mitgliedschaft erneuern.

Zum Video: Bild anklicken.

chris-ofili-trauern-fcpx web

🎁 Bonusmaterial für Mitglieder

🖼️ Zum heutigen Bild

Das Bild im Grossformat

«The Hidden Message in ‘No Woman, No Cry’» (englisch)

📖 Zum heutigen Bibeltext

«Mein Gesicht ist rot vom Weinen, und Todesschatten liegt auf meinen Wimpern.»

👁️ Zum heutigen Thema

Wikipedia: «weinen»

Interview mit Chris Ofili (englisch)

🎶 Musik für einen Kaffee am Sonntagmorgen

Mendelssohn: Symphony No. 4 in A Major, Op. 90, MWV N 16, “Italian” – I. Allegro vivace

😁 …zu guter Letzt

Reggae Music: Damit ist die «Generation X» aufgewachsen. Wer sich in die alten Zeiten zurückversetzen will: Voilà. (und wer’s nicht lassen kann, zündet sich dazu einen Joint an…)

Bob Marley & The Wailers – No Woman, No Cry (Live At The Rainbow 4th June 1977)

Und das wars für heute. 👋

2 Gedanken zu „No Woman, No Cry. Die weinende Mutter. Das Bild, das sich in deiner Seele einbrennt.“

  1. Lieber Gottfried und Team
    Herzlichen Dank für die inspirierenden Bilder und klugen Texte im neuen Wort zum Sonntag.Heute wäre meiner Meinung nach noch eine andere ewige Wahrheit im Bild gesteckt: die mater dolorosa Maria, die ihren toten Sohn beweint….siehe Michelangelos Pieta!
    Mit besten Wünschen für erholsame Ferien und in Vorfreude auf den nächsten Brief
    Barbara

Hinterlassen Sie einen Kommentar